22. November 2019

WissensUpdate • TVöD, TV-L, AVR/Caritas + Diakonie

Dienstplan: (K)ein Buch mit sieben Siegeln – Tarifrechtliche und gesetzliche Grundlagen zur Berechnung der Arbeitszeit als Voraussetzung für eine effiziente Dienstplangestaltung

Nicht selten ist der Dienstplan das am meisten gelesene und am häufigsten diskutierte „Werk“ auf Station. Nicht selten wird darum gefeilscht und gestritten. Nicht selten sind Widersprüchliche Aussagen und Regelungen an der Tagesordnung. Daher werden in diesem Seminar die wesentlichen rechtlichen Grundlagen für die Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung im Schichtbereich praxisnah und unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung der Arbeitsgerichte erläutert:

  • Gesetzliche Rahmenvorgaben für die Arbeitszeitfestsetzung (Arbeitszeitgesetz, Mutterschutzgesetz – Neufassung 2018: Nachtarbeit u.a., Jugendarbeitsschutzgesetz, schwerbehinderte Mitarbeiter/innen – Neufassung SgB IX 2018)
  • Systematik der Regelungen zur Arbeitszeit im Tarifvertrag (TVöD, TV-L und AVR in ihren jeweils aktuellen Fassungen)
  • Grundberechnungsformel für die Berechnung der flexiblen Arbeitszeit
  • Wege-/Umkleidezeiten
  • Überstunden, Mehrarbeit (neue Definitionen – neue Rechtsprechung, Teilzeitbeschäftigte, Anordnung, Ausgleich)
  • Sonn- und Feiertagsregelung
  • tTeilzeitbeschäftigte
  • Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft (Neuregelungen)
  • Wechselschicht- und Schichtzulagen
  • Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz durch Tarifvertrag/AVR oder Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen (aktuelle Rechtsprechung der Arbeitsgerichte)
  • Mitbestimmung des Personal-/Betriebsrats bzw. der MAV bei der Arbeitszeitregelung, Konsequenzen von Verstößen
22. November 2019

Start


22. November 2019

Seminarleitung: Dietmar Kirchberg LL.M.

Dozent: Ernst Burger, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht München a.D.

Seminargebühr: € 130,00

Zurück

Kontakt

Evangelische PflegeAkademie
Personalentwicklung • Fort- und Weiterbildung

Hilfe im Alter gemeinnützige GmbH
der Inneren Mission München

Telefon 0 89 - 54 84 450 - 20
Telefax 0 89 - 54 84 450 - 29
Email