22. Oktober 2019

WissensUpdate • Arbeitszeugnisse schreiben und verstehen

Arbeitszeugnisse zu schreiben und zu verstehen ist eine „Kunst“. Diese müssen angemessen, wahr und wohlwollend formuliert sein. Indirekte Formulierungen und Andeutungen können einen beruflichen Aufstieg bzw. einen Bewerbungserfolg verhindern und eine Karriere abrupt stoppen.

Daher setzen Sie sich an diesem Nachmittag mit folgenden Fragen auseinander:

  • Besteht ein Rechtanspruch auf ein Zeugnis?
  • Welche Zeugnisarten gibt es?
  • Welche Inhalte müssen aufgenommen werden?
  • Was verbirgt sich hinter wahr, wohlwollend, vollständig und äußerer Form?
  • Was sind pflegespezifische Merkmale und Kriterien für qualifizierte Zeugnisse?
  • Was bedeutet „Zusammenfassende Leistungsbeurteilung“?
  • Was sind klassische Beurteilungsfehler und wie werden diese vermieden?
  • Was sind sog. Negativaussagen?
  • Was tun, wenn das Zeugnis zu schlecht ausfällt?
22. Oktober 2019

Start


22. Oktober 2019

Zielgruppe: Einrichtungs- und Pflegdienstleitungen stationärer und ambulanter und Pflegeeinrichtungen

Seminarleitung: Dietmar Kirchberg LL.M.

Dozentin: Silvia Grauvogl, DBfK Südost, Bayern-Mitteldeutschland e.V., Ressortleitung ambulante Pflege und Altenpflege, Mitgliederberatung

Seminargebühr: € 80,00

Zurück

Kontakt

Evangelische PflegeAkademie
Personalentwicklung • Fort- und Weiterbildung

Hilfe im Alter gemeinnützige GmbH
der Inneren Mission München

Telefon 0 89 - 54 84 450 - 20
Telefax 0 89 - 54 84 450 - 29
Email